FC Rüti b. Büren – FC Kerzers 30+ 0:6 (0:1)

FC Rüti b. Büren – FC Kerzers 0:6 (0:1)

Vor dem Spiel wurde immer mal wieder über das „Hammercuplos“ FC Bern diskutiert. In der momentanen Verfassung der Kerzerser Senioren ist diesem Team auch ein Exploit im Cup zuzutrauen.

Zum Spiel: Der Schiri klärte vor dem Spiel nochmals über die neuen Regeln auf was für einige Spieler sicherlich gut war. Auch wenn es keiner zugeben würde Heute wurde das Team gecoacht durch Rälä und das erste Mal auch durch 50er. Im zweiten Meisterschaftsspiel dieser Saison waren wir zu Gast in Rüti b. Büren. Die äusseren Verhältnisse waren super und der Platz lud ein für kurzes gepflegtes Passspiel. Die Senioren zeigten von Beginn weg guten Fussball und liessen den Ball stark in den eigenen Reihen laufen. Zum Teil war der letzte Pass aber noch zu ungenau und so brauchte es in der ersten Halbzeit einen Penalty welchen Kunz souverän verwertete. Zu sagen ist auch, dass Freitag zuvor einen Rückstand mirakulös verhinderte nach einem der seltenen Konter des Heimteams. In der zweiten Halbzeit starteten die Senioren dann ein richtiges Feuerwerk. Kurz nach der Pause nickte Kunz nach Flugkopfball erneut ein. Der Sturmtank befindet sich in der Form des Lebens. 4 Tore in 2 Meisterschaftsspielen welch Traumbilanz. Weiter so, dann winkt auch noch ein Einsatz in der 1. Mannschaft des FCK! Das 3:0 erzielte Kim nach einem Eckball welchen Schnabu per Kopf auf Kim weiterleitete. Das 4te sowie 5te Tor erzielte Rälä in gewohnt starker Abschlussmanier. Das 6te und letzte Tor des Abends war ein Eigentor nach einem kurzen Freistoss von Fächtu auf Gogo. Die scharfe und präzise Hereingabe von unserem heutigen Capitano Gogo lenkte ein Verteidiger von Rüti ins eigene Tor. Der Erfolg war auch in dieser Höhe mehr als verdient. Es lagen sogar noch mehr Tore drin… Einige Spieler hätten mehr Tore machen müssen, verfehlten aber das Tor deutlich. In einer anderen Sportart wären dies allerdings Punkte geworden… American Football lässt grüssen. Leider verletzte sich an diesem Abend Tobi schwer was dem Sieg einen faden Nachgeschmack hinterlässt. Das Trainerteam sowie die ganze Mannschaft wünschen Dir eine schnelle und gute Genesung. Kopf hoch! Danke auch an Landolf welchen Töbu ins Spital begleitete. Die starke Teamleistung war an diesen Abend der Schlüssel zum Erfolg. Der Captain Gogo lancierte ein für Seniorenverhältnisse eher hartes Einlaufen welches die Spieler wachrüttelte. Auf dem Platz war man solidarisch (neues Modewort) gegenüber den Mitspielern und man kämpfte miteinander. So macht es Freude Jungs.

FC Kerzers Senioren: Friday, Schnabu, Töbu, Fächtu, Jänu, Fuego, Fosi, 50er, Gogo, Kunz, Kim, Rälä,

Marc, Bruni, Dänu