FC Kerzers I – Team AFF/FFV 3-1

Das Team AFF war der erwartet unbequeme Gegner.
Der FC Kerzers startete sehr ungeduldig und überhastet ins Spiel. Die läuferisch gute Truppe aus Freiburg konnte sich mal für mal geschickt aus den Zweikämpen befreien und so zu Beginn ungehindert in Überzahl auf die Kerzerser Verteidigung zulaufen. Der mangelnden Entschlossenheit der Stadtfreiburger und vor allem Torhüter Aeberhard war es zu verdanken dass das Heimteam nicht in Rückstand geriet. Leider wurden die eigenen Chancen wie schon im 1. Meisterschaftsspiel nicht genutzt und mit einem torlosen Unentschieden gingen die Teams in die Pause.
Nach dem Tee war das Heimteam gewillt das Spieldiktat zu übernehmen. Mit einer besseren Organisation präziseren Zuspielen und besserem Zweikampfverhalten wollte man die Gäste zur Verzweiflung bringen. Nach Göde’s Sonntagsschuss am heissen Samstagabend kam mit der glücklichen Führung das Selbstvertrauen ins Team zurück. Leider wurde kurz darauf Captain Marc Kaltenrieder nach einer Notbremse vom Feld verwiesen. Der fällige Elfmeter landete am Pfosten und mit dem direkten Gegenzug erzielte Ajdaroski das beruhigende 2:0.
Die Temperaturen und die Unterzahl machten den Rest des Spiels zu Qual. Zudem machte es der Gegner dem Heimteam nicht einfacher, sie warfen nun alles in die Offensive. Tatsächlich konnte das Team AFF den Anschluss erzielen. Nun befürchtete man auf Kerzerser Seite das Schlimmste zudem in der Hitze und in Unterzahl zusehends die Kräfte schwanden. Zum richtigen Zeitpunkt konnte der aufkommende Elan des Gegners mit dem Entscheidenden 3:1 gebrochen werden. Vasco Goncalves liess dem jungen Gästehüter nach schöner Kombination keine Chance.
Das Resultat konnte über die Zeit gebracht werden und der FCK I feierte die ersten 3 Punkte der noch jungen Saison.