Klarer Derbysieg; FC Kerzers I vs Murten I 4-0

Vor dem Tor des FC Murten ging es gestern einige Male heiss zu und her.
In einem einseitigen Seeländer 2.-Liga-Fussballderby hat der ersatzgeschwächte FC Kerzers seinen Nachbarn Murten mit 4:0 bezwungen. Der deutliche Sieg war auch in dieser Höhe hochverdient.
Während der FC Kerzers am letzten Wochenende sein Auswärtsspiel knapp verlor, gewann Murten sein Heimspiel und war so vor diesem Derby einen Punkt vor dem Heimteam klassiert. Für Spannung war also gesorgt, doch die Statistiken sahen Kerzers klar im Vorteil, denn in den vergangenen Saisons ging man meist als Sieger vom Platz und war in den letzten zehn Jahren am Ende der Meisterschaft acht Mal vor Murten klassiert.
So begann das Team von Trainer Marc Flühmann sehr druckvoll und entschlossen, dies sollte sich recht schnell auszahlen. Nach dem ersten Corner ging der Gastgeber denn auch gleich in Führung: Der Ball wurde vorerst abgewehrt, landete aber dann beim aufgerückten Spycher und dieser traf aus 18 Metern flach in die Torecke.

Murten schon früh in Bedrängnis
Nun war Murten bereits früh gefordert und musste etwas riskieren, dies ergab Platz für das Heimteam, das noch vor der Pause zu mehreren guten Möglichkeiten kam. Gruber zielte knapp vorbei (20.) und Zesiger traf etwas später nur den Pfosten (28.). Auch Ajdaroski vergab noch zweimal – angesichts dieser Chancenauswertung nicht verwunderlich, dass Kerzers nach fünf Runden erst mit vier Toren zu Buche stand.
Aber wenigstens erarbeitete man sich manche Möglichkeiten, was man von Murten nicht sagen konnte. Vor der Pause war man wohl bemüht, versuchte es aber nur mit Distanzschüssen, welche das Tor klar verfehlten.
Nach der Pause suchte Kerzers den zweiten und vorentscheidenden Treffer, dies obwohl Murten noch dagegen hielt. Nach einer Stunde war es dann soweit: Nach einem Querpass musste Zesiger nur noch ins Netz abfälschen. Vielleicht wäre es nach siebzig Minuten noch ein wenig spannend gekommen, hätte Murten seine einzige Chance durch Schärer verwertet.
Dem war aber nicht so, im Gegenteil: Kerzers legte nochmals nach und markierte in der Schlussphase durch Ajdaroski noch zwei Treffer zum klaren Sieg.

Telegramm
Kerzers – Murten 4:0 (1:0)
Erli. – 150 Zuschauer. – SR: S. Solliard.
Tore:
3. Spycher 1:0. 61. Zesiger 2:0. 78. Ajdaroski 3:0. 91. Ajdaroski 4:0.

FC Kerzers:
Kuuse; Spycher, M. Kaltenrieder (67. P. Moser), V. Kaltenrieder, Moser; Goncalves, Forster, Stoll, Gruber (83. Weber); Ajdaroski, Zesiger (83. Kübler).

FC Murten:
Aeberhard; Pignone (67. Schärer), Baudois, Pereira, Miftaroski; Rubin (56. Iacazzi), Sulkoski, Gashi L. (73. Ramadani), Gashi B.; Zulfaj, Fazliji.