Matchbericht Senioren 30+ FC Kerzers – FC Radelfingen 6:1

Matchbericht Senioren 30+ FC Kerzers – FC Radelfingen 6:1

Am Montagabend empfingen die Senioren 30+ des FC Kerzers an der Erli-Forrest-Road die Senioren des FC Radelfingen. Bei heissen und feuchten 30° Grad startete das rote Ballet in die neu organisierte Meisterschafts-Herbstrunde des SEFV.

Die Einheimischen rissen von Beginn weg das Zepter an sich und zeigten damit, dass sie die Niederlage im Cup gut verdaut hatten und das erste Spiel der Meisterschaft für sich entscheiden wollten. Bereits nach wenigen Minuten und einigen gut vorgetragenen Angriffen wurde der Druck auf das gegnerische Gehäuse immer höher. Nach einer tollen Flanke mit dem Standbein von Kenny Krähenbühl von rechts, war es Fürst, welcher am hinteren Pfosten nur noch den Kopf hinhalten musste und zum 1:0 einnicken konnte. Die Sigrist-Elf liess den Ball nun laufen und startete Angriff um Angriff auf das gegnerische Gehäuse. Die Hintermannschaft um Fasnacht und Münger war mehrheitlich mit dem verteilen des Balles beschäftigt und konnte die dennoch anfallenden Konter der Gäste gut und kontrolliert abfangen. In der 12. Minute setzte Fürst den frisch verheirateten Flügelflitzer Pfister gekonnt in Szene, welcher verdient auf 2:0 erhöhte.  10 Minuten später drehte sich Kenny Krähenbühl in gekonnter Kurany-Manier mit dem Ball um die eigene Achse, mit links versteht sich, und hämmerte das Leder von rund 16 Metern in die rechte obere Torecke.

Wohl eher aufgrund des Rotationsprinzips und nicht aufgrund von mangelhaften Leistungen wechselte Coach Sigrist zur Pause die halbe Mannschaft aus. So kam es auch zum Debut vom überteuerten Neuzugang Spycher, welcher in der Sommerpause seine Karriere in der ersten Mannschaft beendete. Fünf Minuten nach Wiederbeginn war eine gewisse Nonchalance beim Heimteam zu verspüren. Ein Ballverlust im zentralen Mittelfeld führte dazu, dass die Gäste aus Radelfingen mit einem schön vorgetragenen Konter, Torwart-Legende Housi keine Chance liessen und auf 3:1 verkürzen konnten. Das rote Ballett zeigte sich davon aber nicht beindruckt und erhöhte wiederum den Druck. Mittels ballettartigem Absatztrick von Debutant Spycher kullerte der Ball wieder einmal Kilchhofer vor die Füsse. Dieser zeigte kein Erbarmen und stellte den drei Tore Vorsprung wieder her. Somit war die Gegenwehr der Gäste nun endgültig gebrochen und Spycher erhöhte, mit seinem ersten Treffer für die Senioren, in der 55. Min auf Pass von Curatscho auf 5:1. Einige Minuten vor Schluss erhöhte Fürst gar noch zum 6:1 Schlussresultat.

Für die Senioren 30+ des FC Kerzers folgt am nächsten Wochenende ein Double-Header, mit dem Auswärtsspiel gegen Grünstern am Freitag und dem Heimspiel am Montag gegen die Senioren des FC Lyss.

Im Namen der gesamten Mannschaft gratulieren wir an dieser Stelle Marco und Tamara Pfister sowie Sven und Amanda Moosmann zu ihrer Hochzeit und wünschen ihnen viel Glück und Gesundheit in ihrer gemeinsamen Zukunft.

Weiter freuen wir uns sehr die Herren Adrian Spycher und Daniel Landolf in unserer Mannschaft begrüssen zu dürfen und warten gespannt aufs erste gemeinsame Bier.