FC Aarberg Sen. 30+ vs FC Kerzers Sen 30+ 5:1 (2:0)

FC Aarberg vs FC Kerzers 5:1 (2:0)

In überragender Manier überfährt der FC Aarberg den an diesem Abend bemitleidenswerten FC Kerzers. Das Resultat hätte aufgrund der heraus gespielten Chancen auch noch höher ausfallen können.

 

Hälfte  1

Kaum gab der Aarberger Unparteiische (ja, er kam wirklich aus Aarberg …) die Partie frei, zappelte das Leder bereits ein erstes Mal im Kerzerser Netz. Unglücksrabe Caraccio avancierte dabei in einer „Pleiten, Pech und Pannen“-Aktion zum Eigentorschützen. In der Folge machten die Hausherren zwar weiter Druck, doch die Kerzerser vermochten immer wieder Nadelstiche zu setzen. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab dabei Krähenbühl aus sehr aussichtsreicher Position.

Mitte der 1. Halbzeit profitierte der FCA-Mittelfeldstratege Känel von einem FCK-Ballverlust (war da nicht ein Foul im Spiel?) und lobte die Kugel aus rund 45 Metern über Hüter Aeberhard hinweg zu 2:0 in die Maschen – was für ein Traumtor (muss von der Redaktion neidlos anerkannt werden).

Hälfte 2

Voller Elan und im Bewusstsein das hier auf der Sportanlage Aarolina noch nicht verloren ist, startete die heute vom Gespann Fürst/Krähenbühl gecoachte Kerzerser Truppe in die 2. Halbzeit.

Doch auch in dieser dauerte es nicht lange bis ein Eigentor (diesmal durch A. Münger) das Schicksal der Gäste aus dem Westen besiegelte. Die Hypothek von 3 Längen Rückstand war zu gross und langsam aber sicher lies auch die Kraft der aufopfernd kämpfenden Kerzers-Elf nach. So war es ab Minute 60 quasi nur noch eine Frage der Höhe. Dank dem Unvermögen von Aarberg sowie einige n Glanzparaden des Hexen- und Metzgermeisters Aeberhard blieb es schlussendlich bei 5 Gegentreffern. Kurz vor Schluss gelang durch einen abgefälschten Freistoss durch K. Krähenbühl immerhin noch der Ehrentreffer.

Fazit: Um an diesem Abend was Zählbares mit nach Hause nehmen zu können, hätte von A – Z alles passen müssen. Fortuna war am Montag leider nicht in Aarberg – mal hoffen dass sie sich am Mittwoch im Wankdorf blicken lässt.