Aufstiegsspiel: FC Remaufens – FC Kerzers III 8:2

FC Remaufens – FC Kerzers III 8:2

Mit grosser Vorfreude starteten wir am Samstag in die erste Runde der Aufstiegsspiele, in welcher der altverdiente Mittelfeldrowdy Gäggeler seinen Abschied bei den Aktiven gab. Es stand eine Reise zum FC Remaufens bis fast an den Genfersee auf dem Programm. Vielleicht waren die Akteure aus Kerzers gedanklich noch bei den Kehrausspielen in der Rückrunde, als man mit minimalen Effort gegen Courgevaux und Courtepin ungefährdete Siege einfahren konnte, denn wir kamen schnell auf die Welt! Trotz Unterstützung eines grandiosen Seeländermobs stand es nach gerade mal 60 Sekunden bereits 1:0. Nun folgte eine Phase, in der die Kerzerser das Spiel einigermassen ausgeglichen gestalten konnten und die unaufhörlichen Sturmläufe des Gegners mehr oder weniger neutralisiert wurden. Es dauerte bis zur 21. Minute, bis dann aber alle Dämme brachen. Innerhalb von 20 Minuten stellte der Gastgeber von 1:0 auf 6:0 und die Seeländer Verteidigung zeigte Auflösungserscheinungen. Es brauchte ein energisches verbales Eingreifen des Captains Leu, man solle doch die Zweikämpfe endlich annehmen – leider war es da schon zu spät.

Für die zweite Halbzeit lautete der Vorsatz, mit erhobenem Haupt zurück nach Kerzers fahren zu können. Nach einem unglücklichen Eigentor von Thomet stand es zwar schnell 7:0, Ken Krähenbühl konnte aber mit einer Doublette auf 7:2 stellen. Derweil vergaben die Kerzerser Chancen zuhauf, es war jedoch allen bewusst, dass der Gastgeber jederzeit wieder einen Gang hochschalten konnte. Der Schlusspunkt zum 8:2 wurde kurz vor dem Ende durch die Heimmannschaft gesetzt.

Fazit: Eine völlig verdiente Niederlage, aus der die entsprechenden Lehren sofort gezogen werden müssen. In diesen Aufstiegsspielen spielt nur noch die Crème de la Crème der fünften Liga, ein bisschen mitmachen reicht hier einfach nicht. Nur wenn dieser geistige Turnaround geschafft wird, gibt es im nächsten Spiel gegen Estavayer-le-Lac überhaupt eine Chance, Punkte zu entführen. Erschwerend kommt hinzu, dass Verteidiger Schätti für den Rest der Aufstiegsspiele verletzungsbedingt ausfallen wird.