Senioren 30+: FC Kerzers – FC Schüpfen 3:2

Senioren 30+: FC Kerzers – FC Schüpfen 3:2
Dieser herrliche Spätsommerabend und die anstehende Affiche lockten einige neugierige Fussballfans ins Erli. Trafen doch die Hausherren als Tabellenführer auf den FC Schüpfen, welcher in der Vergangenheit stets um den Aufstieg mitspielte.
Das Erfolgstrainer-Duo Moosmann / Kaltenrieder konnte die Elf vom Maria-Brunnenbach optimal auf den Gegner einstellen. Aus einer sicheren Abwehr gelang es den Freiburgern den Gegner zu kontrollieren und das Zepter an sich zu reissen. So fand ein gekonnter Schlenzer von Forster bereits nach 10 Minuten den Weg ins Netz der Gäste. Kerzers konnte nun den Druck hochhalten und mit weiteren sehr anschaulichen Angriffen das Publikum begeistern. In der 21. und 30. Minute konnte Kunz sein Doppelpack schnüren. Mit einem cleveren Absatztrick erhöhte er aus etwas abseitsverdächtiger Position auf 3:0. Der FC Schüpfen liess die Einheimischen aber nicht mit einem drei Tore Vorsprung zum Pausen-Eigengetränk und verkürzte in der 34. Minute zum 3:1.
Aufgrund der Spielverlaufs hätte die Führung zur Pause aber durchaus auch höher ausfallen können, hatte doch Blaser alleine auf weiter Flur mehrere Möglichkeiten sich in die Torschützenliste einzureihen.
In der zweiten Halbzeit erhielten die Gäste aus Schüpfen wieder etwas mehr Raum und dadurch auch mehr Spielanteile. In der 60. Minute war es dann Hommann welcher den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen konnte. Dabei liess er gemäss verlässlicher Quellen dem neuen und stark aufspielenden Torwart Fürst keine Abwehrchance. In der Folge kamen die Gäste nochmals auf und die Einheimischen verpassten es das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Nach einer hektischen Schlussphase blieben die drei wertvollen Punkte in Kerzers und man grüsst weiterhin ungeschlagen von der Tabellenspitze.
Am nächsten Freitag trifft das schwarze Ballett im Berner Cup in Kerzers auf die Senioren des FC Schönbühl.