Kerzers 30+ – Aarberg 30+ 4-2

Spielbericht FCK Senioren – FC Aarberg

Das Wetter war an diesem Abend perfekt um endlich wieder eine, hoffentlich komplette, Seniorensaison in Angriff zu nehmen. Die Seniorentruppe konnte, auch dank vieler Spieler der dritten Mannschaft, auf 17 Leute zurückgreifen. Besten Dank. So hatte der Trainer Krähenbühl die Qual der Wahl für die Startelf.

Zum Spiel:

Sofort ab Beginn war Kerzers die aktivere Mannschaft und zirkulierte den Ball gut in den eigenen Reihen. Nach einem langen Ball von Kaltenrieder M. zog Caraccio los und erzielte im 2ten Versuch das 1:0. Wenige Zeigerumdrehungen später markierte Blaser nach schönem Zuspiel von Kunz das 2:0. Dann kam bereits das erste Mal in der noch sehr jungen Saison der Schlendrian rein ins Team des FCK. Zuspiele wurden ungenauer und man brachte sich gegenseitig mit kurzen unnötigen Pässen selbst in Gefahr. Nach einer schönen Kombination verkürzte Aarberg auf 2:1. Aarberg war weiterhin druckvoll und zum Glück von Kerzers nutzten sie die Fehler nicht aus. Kurz vor der Pause nahm Kerzers das Heft aber wieder in die Hand und spielte wieder nach vorne. Die Tore durch Schätti und Forster waren der Lohn zur verdienten 4:1 Pausenführung.

Nach der Pause flachte das ganze ab. Das Heimteam überliess dem Gast aus Aarberg das Spielgeschehen. Diese konnten ihr Ballbesitz aber nicht in zählbares umwandeln. So plätscherte das Spiel dahin bis zum Ende. Kurz vor Schluss schoss Aarberg noch da 4:2

Fazit:

Ein sehr guter Saisonstart gegen einen guten Gegner. Das Trainerteam hofft, auch in Zukunft auf viele Spieler zurückgreifen zu können bei den Spielen. Man hat gesehen, dass es an einem solchen Abend alle braucht.

Ein Dank gilt dem Buvetten Team für das tolle Essen nach dem Spiel sowie den vielen ZuschauerInnen. Das Erli wird nun hoffentlich wieder ein beliebter Treffpunkt werden für sämtliche Spiele des FCK.

FC Kerzers Senioren:

Fürst, Moosmann, Kaltenrieder M., Gutknecht, Caraccio, Forster, Herren, Loosli, Fasnacht, Blaser, Kunz

Bank: Hirschi, Socha, Schätti, Bucher, Kaltenrieder R., Schwab M.

Coach: Krähenbühl J