Kerzers 1 gewinnt das Kellerduell mit 3-0

Kerzers 1 gewinnt Kellerduell mit 3-0

Freier Mitarbeiter

Dank einer starken zweiten Halbzeit hat der FC Kerzers das Deutschfreiburger 2.-Liga-Derby gegen Plaffeien mit 3:0 gewonnen. Damit haben sich die Seeländer etwas Luft im Tabellenkeller verschafft.

Eine gute Stunde war zwischen Kerzers und Plaffeien gespielt, da wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer im Erli für ihr Erscheinen belohnt – und zwar mit einem Tor, das eines Spitzenspiels würdig gewesen wäre: Nach einer Seitenverlagerung zog Colin Rytz nach innen, wagte den Schlenzer und traf herrlich via weiten Innenpfosten zur Führung fürs Heimteam. Dieser Treffer beflügelte den FC Kerzers: Bloss zwei Minuten später erhöhte der FCK auf 2-0 durch Michael Fuchs.

Ein richtiger Kampf der Kellerkinder

Damit war der Mist in diesem Deutschfreiburger Derby geführt. Die Schlussoffensive bewegte sich so eher in Richtung Plaffeien-Tor. Kapitän Yves Schlapbach, der in der Schlussminute nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Simon Guggisberg das 3:0 Schlussresultat erziehlte.

Den letztlich deutlichen Derbysieg verdienten sich die Hausherren mit einer markanten Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. In den ersten 45 Minuten waren zwar bereits leichte spielerische Vorteile fürs Flühmann-Team sichtbar gewesen. Schiedsrichter Sascha Stutz liess die Derby-Intensität zu, mahnte bei drohender Überhärte mit individuellen Ansprachen und kam so letztlich ohne eine einzige Karte aus.

Dank dem Derbysieg kann der FCK optimistisch in die finale Woche vor der Winterpause mit dem Cupspiel gegen Giffers-Tentlingen sowie dem Liga-Duell gegen Sarine-Ouest steigen. «In der ersten Halbzeit waren meine Spieler nervös und hatten Angst vor Fehlern. Nach dem Seitenwechsel haben wir früher attackiert, Fehler erzwungen und davon profitiert», freute sich FCK-Trainer Marc Flühmann. «Ich freue mich über den Derbysieg, wobei ich diese Affiche lieber zwischen dem Dritt- und Viertplatzierten statt als Kellerduell erleben würde.»Kerzers – Plaffeien 3:0 (0:0)
Erli. – 110 Zuschauer. – SR: Stutz.
Tore: 62. Rytz 1:0; 64. Fuchs 2:0; 90. Schlapbach 3:0.
FC Kerzers: Haas; Mendes Marinho (66. Guggisberg), M. Etter, Deutsch (71. Hurni), Willa; Schwander, Dick, Cloux (68. Weber), Rytz; Schlapbach, Fuchs (83. Rostetter).
FC Plaffeien: Wingeier; Wider, L. Rotzetter (84. Käser), Sandmeier, Schafer (40. Tinguely); Lötscher, Piller (86. Bächler), Sommer, Fasel (78. Waeber); Messerli (60. D. Rotzetter); Heimo.